Stmk: Parallel Alarmierung zu Forst- und Verkehrsunfall in Lobmingtal

LOBMINGTAL (STMK): Gleich zu zwei Einsätzen parallel musste die Feuerwehr am 18. November 2017 ausrücken. Gegen 14:30 Uhr trafen zwei Notrufe bei der Feuerwehr ein, dass in der Gemeinde Lobmingtal, Ortsteil Kleinlobming, ein Forstunfall und im Ortsteil Großlobming ein Verkehrsunfall mit zwei Pkw geschehen ist.

Während 9 Mann der Feuerwehr Großlobming zu dem  Verkehrsunfall, der nur wenige Meter vor dem Rüsthaus in Großlobming geschehen war ausrückten, rückten zusätzlich noch 9 Mann als Unterstützung der Feuerwehr Kleinlobming zu dem Forstunfall aus.

Am 1.100 Metern Seehöhe gelegenen Einsatzort  angekommen, stellte sich heraus, dass sich ein Mann am Fuß verletzt hatte, schildert Einsatzleiter Hauptbrandinspektor Edwin Hatz von der Feuerwehr Kleinlobming. Während die 22 Mann das Rote Kreuz unterstützen, wurden von der Feuerwehr Großlobming die beiden Unfallfahrzeuge von der Straße entfernt und die ausgetretenen Betriebsmittel gebunden, so Hauptbrandinspektor Christoph Leitner von der Feuerwehr Großlobming. Nach rund zwei Stunden konnten beide Wehren wieder in die Rüsthäuser einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.