Tirol: Brandmeldeanlage detektiert Zimmerbrand in Hotel in Silz

SILZ (TIROL): Zu einem Zimmerbrand in einem Kühtaier Hotel wurden die Feuerwehr Silz und die Löschgruppe Kühtai am 1. Februar 2018 um 23:34 Uhr alarmiert. Der Alarm wurde durch die automatische Brandmeldeanlage des Hotels ausgelöst.

Beim Erkunden der ersten Kräfte wurde festgestellt, dass es sich um einen Zimmerbrand in einem Personalzimmer des betroffenen Hotels handelt. Daraufhin wurden vom Einsatzleiter die Feuerwehren Ochsengarten und St. Sigmund zur Unterstützung nachalarmiert.

Bei einem Innenangriff wurde das brennende Bett abgelöscht, Fenster wurden geöffnet um eine Überdruckbelüftung durchführen zu können. Im Anschluss musste das verbrannte Bett inkl. Matratze von Atemschutztrupps in freie verbracht werden. Kontrollen mit einer Wärmebildkamera wurden durchgeführt. Während der Zeit des Einsatzes wurden die Hotelgäste gebeten ihre Zimmer zu verlassen und sich im Speisesaal zu sammeln, alle konnten jedoch rasch in ihre Zimmer zurück kehren.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar, ein Brandermittler der Polizei wird seine Arbeit aufnehmen.

Freiw. Feuerwehr Silz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.