T: Schwelbrand im Heizraum eines Beherbergungsbetriebes

LEUTASCH (T): Dem Disponenten der Leitstelle Tirol wurde kurz nach Mitternacht am Sonntag, den 11. März 2018 ein vermuteter Kellerbrand in einem Leutascher Beherbergungsbetrieb gemeldet.

Entsprechend der Vorgabe lösten um 0.55 Uhr die Pager der Feuerwehrmitglieder aus: !SAMMELRUF A12 – Brand Gastronomie xxx: Leutasch, Puitbach – Schwelbrand Heizung". Innerhalb nur weniger Minuten konnte das erste Einsatzfahrzeug besetzt und zum Brandobjekt ausgerücken.

Die Hausgäste, welche das Gebäude allesamt vorbildlich verlassen hatten, erwarteten die Feuerwehr an der Haupteinfahrt. Seitens dieser wurde umgehend ein Trupp unter schwerem Atemschutz über den Außenabgang in den Keller entsandt. Dort stellten die Kräfte einen Schwelbrand im Bereich der Heizungsanlage fest, welcher unter gezieltem Wassereinsatz rasch abgelöscht werden konnte.

Stück für Stück wurde im Anschluss das Brandgut aus dem Keller entfernt und ins Freie verbracht. Zur gänzlichen Ablöschung des Brandes benetzte man den betroffenen Bereich abschließend mittels Netzmittel. Nach einer ersten Grobreinigung der eingsetzten Gerätschaften an Ort und Stelle rückten die freiwilligen Feuerwehrmitglieder nach über einer Stunde von der Einsatzstelle ab.  

Einsatzkräfte:  
Feuerwehr Leutasch mit RLF, LF, DLK und 23 Mann
Feuerwehr Unterleutasch mit LFB, MTF und 12 Mann
Rotes Kreuz Seefeld
Polizei Seefeld      

Anwesend:  
BFKSTV BR Lorenz Neuner
DT OBI Thomas Suitner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.