Stmk: Lastkraftwagen geriet auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und ramt Geländer

ST. MARTIN AM GRIMMING (STMK): Gegen 08.30 Uhr geriet am 19. März 2018 ein Lkw auf der B320 Höhe Krottendorf auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern. Er rutschte in die Leitplanken und anschließend in das Geländer der Salzabrücke.

Durch den heftigen Aufprall wurde das Geländer schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der Dieseltank des Lastwagens wurde seitlich aufgerissen und hinterließ auf 150 m eine Dieselspur. Der Fahrer blieb unverletzt.
Die einsatzleitende Feuerwehr FF St. Martin am Grimming unter HBI Martin Auzinger alarmierte umgehend die FF Lengdorf nach, damit so rasch als möglich die 150m lange Ölspur mit Ölbindemittel versorgt werden und die Straße von der Polizei für den Verkehr freigegeben werden konnte. Ebenso musste zeitgleich das Brückengeländer provisorisch abgesichert werden. Zur Zeit wird das Ladegut gerade auf einen anderen Lkw umgeladen.

Im Einsatz waren FF St. Martin am Grimming und FF Lengdorf mit je 8 Mann, Polizei, Straßenmeisterei und Fa. Zörweg (Kehrmaschine).

Freiw. Feuerwehr St. Martin am Grimming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.