Oö: Ölspur in Bad Ischl sorgt für Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr und Einsatz der Feuerwehr

BAD ISCHL (OÖ): Am Morgen des 19. April 2018 sorgte eine ausgedehnte Ölspur für Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr sowie für einen Einsatz des 2. Bereitschaftszuges der Hauptfeuerwache Bad Ischl und der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein.

Die Ölspur erstreckte sich von der Rettenbachwaldstraße über den Einfangbühel bis zum Kreisverkehr in die Götzstraße. Von dort stadtauswärts auf die B158 in Richtung Salzburg. Erst kurz nach dem Kaiserparktunnel endete die Ölspur.
Um 05:46 Uhr erfolgte die Alarmierung der beiden Wehren. Mit insgesamt 20 Freiwilligen und fünf Feuerwehreinsatzfahrzeugen rückte man aus. Mittels Ölbindemittel wurde die Ölspur gebunden.

Zur Unterstützung wurde die Kehrmaschine des städtischen Wirtschaftshofes der Stadtgemeinde Bad Ischl angefordert, welche das aufgebrachte Ölbindemittel aufnahm und im Anschluss fachgerecht entsorgte. Weiters war auch die Straßenmeisterei Bad Ischl im Einsatz. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz wieder beendet.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.