Nö: Umgestürzten Sattelschlepper bei Großweikersdorf mit mehreren Seilwinden aufgerichtet

Durch einen technischen Defekt kam auf der LB4 eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Sattelaufleger in den Straßengraben. Die Fahrerin konnte selbst via Feuerwehrnotruf 122 die Einsatzkräfte verständigen. Zur gleichen Zeit wurde auch ein Lkw-Unfall mit eingeklemmter Person, ebenfalls auf der LB4, jedoch im Bereich Ziersdorf, in der Alarmzentrale gemeldet. Es stellte sich heraus, dass es sich bei beiden Meldungen um den gleichen Einsatz handelte und die Fahrerin nicht im eingeklemmt war.

Die Einsatzstelle wurde diese abgesichert und nach der Lageerkundung ein Austreten von Betriebsflüssigkeiten ins Erdreich verhindert. Die Lenkerin wurde vorsorglich vom Roten Kreuz in ein Krankenhaus abtransportiert. Da der Lkw seitlich im Graben lag, musste für die Bergung die FF Hollabrunn mit dem Kranfahrzeug nachalarmiert werden. Durch ein Transportunternehmen wurde das geladene Erdreich umgeladen. Im Anschluss konnte der Laster durch den Einsatz mehrerer Seilwinden wieder aufgerichtet und zurück auf die Straße gezogen werden. Nachdem ein beschädigter Reifen des Fahrzeuges durch einen Ersatzreifen getauscht worden war, konnte der Lkw von der Einsatzstelle entfernt und gesichert abgestellt werden. Nach der Reinigung der Fahrbahn konnte die Sperre der Bundesstraße aufgehoben und ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Im Einsatz standen für ca. 4 Stunden:

  • die FF Großweikersdorf mit 18 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Rüst,- Versorgungs-, Wechsellade- und Mannschaftstransportfahrzeug)
  • die FF Baumgarten am Wagram mit 10 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (Lösch- und Mannschaftstransportfahrzeug)
  • die FF Hollabrunn mit 5 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (Kran- und Wechselladetfahrzeug)
  • das Rote Kreuz Ziersdorf
  • die Straßenmeisterei Ravelsbach
  • die Straßenmeisterei Sierndorf
  • die Polizei

Freiw. Feuerwehr Großweikersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.