Stmk: Brand in der ehem. Hauswirtschaftsschule in Leoben-Donawitz

Auf Grund der Größe des Objektes und der Gefahr der Brandausbreitung wurde vom Einsatzleiter OBI Willi Borth der Feuerwehrabschnitt Leoben nachalarmiert. Der sofort durchgeführte Innenangriff mittels HD-Rohr unter schwerem Atemschutz wurde durch einen Außenangriff mit zwei C-Rohren unterstützt. Zusätzlich wurde auch die Drehleiter der FF Leoben-Stadt in Stellung gebracht.
Die unverzüglich durchführten Maßnahmen führten auch alsbald zum Erfolg, Personen kamen keine zu Schaden. Die eingesetzten Atemschutztrupps konnten beim ebenfalls anwesenden Atemschutzfahrzeug der BTF Donawitz ihre Atemschutzflaschen füllen lassen, wo insgesamt 21 Flaschenfüllungen verzeichnet wurden.
Die Brandursache ist zur Zeit nicht bekannt und Gegenstand der Brandermittlung der Bundespolizei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.