Wien: 20 Personen bei Zimmerbrand aus ihren Wohnungen gerettet

WIEN, 10. BEZIRK: Gegen Mittag des 4. August 2019 kam es in einem Wohnhaus in der Hofhergasse zu einem Zimmerbrand. Ausgehend von der Brandwohnung im ersten Stock breitete sich der Brandrauch im Stiegenhaus und über eine Lüftungsanlage auch in weiteren Wohnungen aus.

Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, machten sich viele Bewohnerinnen und Bewohner an den Fenstern bemerkbar. Einige hatten auch am Notruf 122 angegeben, dass sie vom Brandrauch eingeschlossen sind und nicht flüchten können.
Sofort begaben sich mehrere Atemschutztrupps in das Stiegenhaus sowie in die benachbarten Wohnungen, um die Menschen mit Fluchtfiltermasken sicher ins Freie zu bringen. Gleichzeit wurde begonnen das Feuer in der Brandwohnung zu bekämpfen. Insgesamt wurden von der Feuerwehr 20 Personen, eine Katze und ein Hase aus dem Gebäude gerettet. Eine Schwangere und ein Kind wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Spital gebracht.
Der Brand selbst konnte nach etwa 30 Minuten abgelöscht werden. Zum Zeitpunkt des  Brandausbruches befanden sich keine Personen in der Brandwohnung, die Brandursache ist  Gegenstand von Ermittlungen.

Berufsfeuerwehr Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.