Stmk: 24-Stunden-Übung der Feuerwehrjugend in Leoben

Die Jugendbetreuer und –Ausbildner Fabian Mitterhuber, Manuel Kühbacher, Martin Wilfling, Bernhard Reinwald und Fabian Reisner hatten ein umfangreiches Programm vorbereitet.

Um 08.00 Uhr wurden die jugendlichen Feuerwehrmitglieder im Rüsthaus der FF Leoben-Stadt willkommen geheißen. Nach einer kurzen Einweisung wurde das erste Einsatzszenario abgearbeitet. Dabei standen Grundlagen im Wasserdiensteinsatz, Knotenkunde und Kommandos sowie Bootfahren und Rettung einer Person aus der Mur im Mittelpunkt. In der Mittagspause wurden die Schlafräume vorbereitet und das Mittagessen eingenommen.

Am Freitag Nachmittag wurden die jugendlichen Feuerwehrmitglieder zu einem Waldbrand bei der Busumkehr in Leoben-Donawitz alarmiert. Hierbei galt es, den Wasserbezug aus dem Vordernbergerbach herzustellen und gleichzeitig die Brandbekämpfung im unwegsamen Gelände mit der Waldbrandausrüstung aufzunehmen.

Vor dem Abendessen ging ein weiterer Alarm ein. Dabei wurde ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person im Pkw und einer weiteren Person unter dem Fahrzeug simuliert. Der Pkw musste stabilisiert und der Brandschutz aufgebaut werden. Mit den hydraulischen Rettungsgeräten und Hebekissen wurden die verunfallten Personen gerettet.
Das Abendessen nach einem anstrengenden Tag wurde von den Jugendlichen mit ihren Eltern im Rüsthaus eingenommen. Bereits um 21.00 Uhr erfolgte die nächste Alarmierung. Unter Zuhilfenahme des vorhandenen Kartenmaterials musste in einer Schnitzeljagd mit zwei Teams die Nachspeise aufgespürt werden. Danach war eine kurze Nachtruhe angesagt, denn schon um 03.30 Uhr wurden die Beteiligten zu einem Pkw-Brand in Lerchenfeld gerufen.

Mit zwei großen Löschfahrzeugen konnte dieser Brand umgehend erfolgreich bekämpft werden. Am Morgen des Samstags war Aufräumen und Frühstückseinnahme am Programm. Um 08.00 Uhr erfolgte unter Teilnahme der Eltern die Abschlussbesprechung. Bürgermeister Kurt Wallner und Vizebürgermeister Max Jäger beehrten die Jugendlichen mit ihrem Besuch am Freitag. Dabei zeigten sie sich von der Einsatzbereitschaft und dem Können der Jugendlichen Feuerwehrmitglieder sehr beeindruckt.

Bericht: OLM d.V. Demmerer, Bilder: OBI Leinweber, OLM d.F. Wilfling, LM Mitterhuber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.