D: Brennender Misthaufen in Hanstedt

HANSTEDT (DEUTSCHLAND): Am frühen Donnerstagmorgen, 12. September 2019, wurden die freiwilligen Feuerwehren aus Hanstedt und Ollsen zu einem brennenden Misthaufen in Hanstedt alarmiert.

Gegen kurz nach 6:00 Uhr entdeckten Mitarbeiter einer Reitanlage in der Straße „Vor den Bergen“ aufsteigenden Rauch und wählten den Notruf. Innerhalb weniger Minuten waren knapp 40 Einsatzkräfte der beiden Wehren vor Ort und begannen mit den Löscharbeiten. Dazu gingen sechs Feuerwehrkräfte mit angelegtem Atemschutzgerät vor und löschten den Brand mithilfe zweier C-Strahlrohre rasch ab.

Für eine bessere Löschwirkung wurde dem Löschwasser Netzmittel zugefügt. Um an die letzten Brandnester heranzukommen, wurde der Mist mit sogenannten Dunggabeln auseinandergezogen. Parallel zu den Löscharbeiten wurden die Pferde in den Stallungen der Reitanlage beruhigt und betreut. Nach rund einer Stunde konnte Hanstedts Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Peter Lege „Feuer aus!“ melden. Verletzt wurde niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.