Bgld: Köller Tore und Antriebe GmbH als fw-freundlicher Arbeitgeber im Bez. Mattersburg

BEZIRK MATTERSBURG (BGLD): Im Rahmen des 32. Burgenländischen Landesfeuerwehrtages am Messegelände in Oberwart wurden im November die Awards 2019 für den „Feuerwehrfreundlichsten Arbeitgeber“ verliehen. Dieser Award steht stellvertretend für alle Burgenländischen Unternehmen, welche das Feuerwehrwesen in seiner Freiwilligkeit unterstützen.

Vize Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland, Paul Krain, verwies auf den Stellenwert der Klein- und Mittelbetriebe im ländlich strukturierten Bereich, als Garant für die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren. Ohne das Verständnis dieser Unternehmen, wäre das Feuerwehrwesen, in der jetzigen Konstellation, nicht funktionsfähig. Es wird erwartet, dass Feuerwehren in einer Frist von 10 – 15 Minuten am Einsatzort sind. Dies setzt voraus, dass Mitarbeiter, als auch selbständige Unternehmer, jeder Zeit ihren Arbeitsplatz verlassen können! Dies ist keine Selbstverständlichkeit und Bedarf einer feuerwehrfreundlichen Organisation, um das notwendige Personal freistellen zu können, ohne dass der Arbeitsprozess darunter leidet.

Landesrat Heinrich Dorner, als Vertreter des Landeshauptmanns, ging noch einen Schritt weiter und nahm die Politik in die Pflicht, die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit heimische Unternehmen, im Kontext der Feuerwehrfreundlichkeit, auf nationaler und internationaler Ebene, konkurrenzfähig bleiben. Landesfeuerwehrkommandant, Alois Kögel, beschrieb diesen Prozess als Kreislauf, in dem – Unternehmen, Politik, Feuerwehrschule und Mitarbeiten – ihren Beitrag leisten, damit das System der Freiwilligkeit auf seinem jetzigen, hohen Niveau, funktionieren kann. Er bedankte sich in diesem Zuge bei den Feuerwehrmitglied und Unternehmen für das einzigartige Engagement.


Insgesamt, wurden sieben Unternehmen aus dem Burgenland ausgezeichnet. Für den Bezirk Mattersburg, durfte OBR Adolf Binder, die Firma – Köller Tore und Antriebe GmbH, mit Sitz in Stöttera – portraitieren. Mit dem Slogan „Wir öffnen Ihnen Tore…“ beginnt die Erfolgsgeschichte des Unternehmens, das bereits seit 1992 den Markt, rund um die Themengebiete – Tore, Antriebe und Service – revolutioniert. Das Unternehmen steht für – Individuelle Lösungen – für Individuelle Probleme.
Engelbert Köller, Geschäftsführer des Unternehmens, selbst Feuerwehrmitglied der FF Stöttera, kennt genau die „Wehwehchen“ der Feuerwehren und unterstützt gerne „seine Feuerwehr“ mit Personal, als auch in materieller Hinsicht.

Für ihn ist es selbstverständlich, dass seine Mitarbeiter, auch während der Arbeitszeit, sich in den Dienst der guten Sache stellen, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. OBR Adolf Binder bedankte sich für dieses großartige Engagement, bei Engelbert Köller, als auch bei seinen Mitarbeitern – OFM Christoph Fischer und OFM Alexander Köller.
Den Glückwünschen schlossen sich an
• Vize Präsident WKÖ Paul Krain
• Landesrat Heinrich Dorner
• Landtagsabgeordnete Ingrid Salamon
• Klubobmann Géza Molnár
• Landesbranddirektor Alois Kögel
• Kommandant der FF Stöttera OBI Christian Reuter – Stv. BI Ludwig Guttmann sowie zahlreiche Mitglieder des Bezirksfeuerwehrkommando – Mattersburg.

Bezirks-Feuerwehrkommando Mattersburg

Ein Gedanke zu „Bgld: Köller Tore und Antriebe GmbH als fw-freundlicher Arbeitgeber im Bez. Mattersburg

  • 4. Dezember 2019 um 9:20
    Permalink

    Ich würde gerne einen Beitrag über die Verleihung “Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber” an die Firma Köller Tore aus Stöttera in den Gemeindenachrichten (Weihnachtsausgabe) veröffentlichen. Ist es möglich die beiden Fotos per email zu bekommen? Wenn ja, bitte um Zusendung an post@zemendorf-stoettera.bgld.gv.at
    Bitte auch anführen, welcher Vermerk unter dem Foto gewünscht ist. (Foto: ………..)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.