Nö: Spätberufen, aber nie zu spät

KLEINNEUSIEDL (NÖ): Die Grundausbildung legt, wie der Name schon verrät, den Grundstein einer Feuerwehrkarriere jedes einzelnen Mitgliedes. Die meisten absolvieren diese bereits in jungen Jahren. Die Ausbildung verlangt natürlich nicht nur geistige, sondern auch die körperlichen Voraussetzungen, um diese erfolgreich abzuschließen.

Diese Leistung zu erbringen verdient den Respekt jedes einzelnen Mitgliedes. Sehr großen Respekt möchte die Freiw. Feuerwehr Kleinneusiedl ihrem Mitglied Franz Arbinger zollen. Franz ist bereits seit einigen Jahren Pensionist und direkter Nachbar der Feuerwehr Kleinneusiedl. Er unterstützte die Wehr bisher immer durch seinen Besitz eines gültigen Lastkraftwagen-Führerscheines. So war ein Ausrücken auch unter der Woche kein Problem mehr.

“Durch sein bereits fortgeschrittenes Alter wollte er uns stets soweit unterstützen wie es für ihn Körperlich möglich ist. Durch das Beitreten seines Schwiegersohnes Jürgen Arbinger im Januar 2019 fasste auch Franz den Mut und begann mit Jürgen die Grundausbildung”, heißt es von der Feuerwehr.

Im ersten Anlauf und mit viel Herzblut bei der Sache, schaffte es nicht nur Jürgen, die Grundausbildung erfolgreich zu absolvieren. “Wir ziehen den Helm vor dieser großartigen Leistung und dürfen verkünden, dass unser Franz Arbinger mit seinem Stolzen Alter von 62 Lebensjahren die Grundausbildung bravourös absolvierte! Nun wird er uns nicht nur als Fahrer, sondern auch mit den nötigen Grundkenntnissen im Feuerwehrwesen stets zur Seite stehen”, berichtet die Feuerwehr Kleinneusiedl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.