Slowenien: Pkw schiebt Lkw über Autobahnbrücke → Brummi-Lenker tot

SLOWENIEN: Ein 41-jähriger Slowene war am 13. November 2019 mit seinem Opel Corsa auf der zweispurigen Straße im Süden von Ljubljana unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen verlor er die Kontrolle über den Wagen und krachte in einen Laster auf der rechten Spur.

Der Lkw wurde so wuchtig getroffen, dass er über die Betonleitwand schoss und einen 20 Meter tiefen Hang hinabstürzte. Der 53-jährige Fahrer aus Ungarn war auf der Stelle tot. Der Slowene im Opel Corsa kam ohne Verletzungen davon.

Video als Mahnung

Die slowenische Autobahngesellschaft DARS veröffentlichte das Video, um zu zeigen, wie schnell es zu einem tödlichen Unfall kommen kann. Man wolle damit Bewusstsein schaffen, immer aufmerksam zu sein.

6 Gedanken zu „Slowenien: Pkw schiebt Lkw über Autobahnbrücke → Brummi-Lenker tot

  • 16. November 2019 um 13:10
    Permalink

    Wieder eine extrem unsachlich Schlagzeile. Hätte der Brummi nicht gebremst, wäre der Corsa kein großes Problem für den Brummi gewesen. Kurve, bremsen und ein kleiner Stoss reichten leider für diesen schlimmen Unfall.

    Antwort
    • 16. November 2019 um 13:46
      Permalink

      Sorry, aber ich als Laie, was das betrifft, hätte das nicht gesehen, dass der eine Bremsung einlegt. Für mich sieht’s wie ein Schleudermanöver aus.

      Antwort
    • 17. November 2019 um 12:45
      Permalink

      …der Corsa fuhr dem LKW ins linke Vorderrad, frage einen Unfallgutachter, welche Kräfte am Lenkrad des LKW dann wirken….mannmann….Du bist ein Vollpfosten

      Antwort
  • 16. November 2019 um 21:53
    Permalink

    Der Lkw -Fahrer hat dem Opel-Fahrer das leben gerettet

    Antwort
  • Pingback:D: Lkw kracht gegen Stau-Lkw → Feuerball (Dashcam) – Fireworld.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.