Ktn: Pkw über Leitschiene katapultiert und in Bachverbau gestürzt: 1 Toter

PESENTHEIN AM MILLERSTÄTTERSEE (KTN): In den frühen Morgenstunden des 30. November 2019 kam es auf der B 98, der Millstätter Straße, im Ortsgebiet von Pesenthein am Millstättersee zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, wurde über eine Leitschiene katapultiert, durchstieß ein Brückengeländer und stürzte in weitere Folge mehrere Meter in den Verbau des Pesentheiner Baches ab.

Aufgrund der schweren Verletzungen kam für die verunfallte Person leider jede Hilfe zu spät. Für die Dauer der Einsatz- und Bergearbeiten kam es auf der B98 Millstätter Straße zu einer Totalsperre für den gesamten Verkehr.

Laut ORF Bericht wurde der Unfall erst eine halbe Stunde später zufällig von einer Polizeistreife entdeckt. Den Beamten war das stark beschädigte Brückengeländer aufgefallen. Der 21-Jährige erlitt laut Polizei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Im Einsatz standen:
FF Millstatt mit KDOF, RLFA 2000, KLFA, MTFA
FF Laubendorf mit LFA-B und MTFA
FF Obermillstatt mit TLFA 1000 und KLF
FF Seeboden mit TLFA 1300 und TLFA 4000
Rotes Kreuz und Notarzt mit mehreren Fahrzeugen
First Responder
Polizei mit mehreren Streifen
Wasserrettung (Einsatz wurde kurze Zeit nach der Alarmierung abgebrochen)
Straßenverwaltung
Abschleppdienst

Abschnittsfeuerwehrkommando Millstatt-Radenthein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.