Oö: Rasches Handeln bei Automotorbrand verhinderte Übergreifen der Flammen

EBERSTALZELL (OÖ): Schlimmeres verhindern konnte ein Pkw-Besitzer in Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) am Samstag, 30. November 2019: Er löschte einen in Brand geratenen Motorblock, bevor die Flammen sich auf Garage und Wohnhaus ausbreiten konnten.

Der Eberstalzeller hielt sich um die Mittagszeit im Esszimmer seines Wohnhauses auf, als er durch ein Fenster Rauch und Flammen aus der Richtung seines in der Einfahrt abgestellten Autos aufsteigen sah. Schnell reagierte er und lief, nachdem er die Einsatzkräfte alarmiert hatte, mit einem Feuerlöscher zu seinem Wagen. Die Flammen schlugen bereits aus dem Motorblock. Als die Feuerwehr eintraf, hatte der Besitzer des Pkw das Feuer bereits weitgehend selber gelöscht.

Fotokerschi.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.