Stmk: Leitschiene wird zur Sprungschanze → Pkw vor Haus katapultiert

HITZENDORF (STMK): Mittels Sirenenalarm und dem Alarmstichwort – T10 (VU – eingeklemmte Person), PKW überschlagen, liegt vor Haus – wurden die Feuerwehren Steinberg-Rohrbach und Hitzendorf am 9. Dezember 2019 zu einem Verkehrsunfall nach Niederberg gerufen.

Am Einsatzort angekommen ergab sich folgende Lage: Ein Pkw ist auf die Gegenfahrbahn gekommen und auf eine Leitschiene aufgefahren. Diese wirkte dabei wie eine Sprungschanze. Das Auto stürzte auf die darunter liegende Straße und blieb erst nach über 60 Metern vor einem Haus auf dem Dach liegen.

Dabei durchschlug das Fahrzeug auch die Gartenzäune von zwei Grundstücken. Laut Auskunft des Fahrzeuglenkers überschlug sich der Pkw dabei mehrmals. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und wartete vor dem Haus sitzend auf die Einsatzkräfte.

Er wurde sofort von den Feuerwehrsanitätern bis zum Eintreffen des First Responder bzw. Rettung betreut. Nach der Erhebung durch die Polizei wurde der Lenker zur weiteren Abklärung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.


Gemeinsam mit der zuständigen Feuerwehr Hitzendorf wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde aus dem Garten geborgen und für den Abtransport bereitgestellt. Nach den gemeinsamen Aufräumungsarbeiten und Absicherung bei den Verladearbeiten des Fahrzeugwracks konnte man den Einsatz beenden.

Alarmierung: 13:50 Uhr
Eingesetzt: TLF-4000 und KRF Steinberg-Rohrbach mit 12 Einsatzkräften, Feuerwehr Hitzendorf,  Rotes Kreuz und Polizei
Einsatzdauer: 2 Std.

Freiw. Feuerwehr Steinberg-Rohrbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.