Bayern: Auto-Vollbrand in Münchner Straßentunnel

MÜNCHEN (BAYERN): Dienstagmorgen, 17. Dezember 2019, ist es in München zu einem Pkw-Brand im Landshuter-Allee-Tunnel gekommen. Ein zufällig vorbeifahrender Krankentransportwagen bemerkte ein rauchendes Fahrzeug im Tunnel.

Die Besatzung alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren beide Röhrenportale stark verraucht und das defekte Fahrzeug bereits in Vollbrand. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine mehr im Tunnel. Mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz und C-Rohr konnten den brennenden BMW-Kombi ablöschen. Zur Entrauchung kam ein spezieller Großlüfter zum Einsatz. Durch die starke Hitzeentwicklung lockerten sich Fliesen an der Tunnelwand.

Mit einer Drehleiter wurden diese abschließend entfernt. Aufgrund der Sperrung kam es in beiden Richtungen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Zum entstandenen Sachschaden sowie zur Brandursache können von der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Feuerwehr war mit zirka 50 Einsatzkräften vor Ort.
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.