Schweiz: Brennender Schweinestall → rund 300 Tiere tot

SAX (SCHWEIZ): Am frühen Montagmorgen, 6. Jänner 2020, ist in einem Schweinestall in Sax ein Brand ausgebrochen. Rund 300 Schweine starben in den Flammen.

Ein Passant wurde um 5 Uhr auf das Feuer aufmerksam und alarmierte die Rettungskräfte. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute stand ein Teil des Schweinestalls bereits im Vollbrand. Das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung auf den anderen Stallteil und umliegende Gebäude verhindert werden. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr starben in den Flammen etwa 300 Schweine, vorwiegend Ferkel.

Die Feuerwehren von Sennwald, Gams und Buchs waren mit über 60 Feuerwehrleuten vor Ort. Der entstandene materielle Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Brandursache ist im Moment noch nicht bekannt. Die Brandermittler der Kantonspolizei St Gallen haben ihre Arbeit aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.