Nö: Verletzte Person nach Verkehrsunfall → niemand blieb stehen

BAD VÖSLAU (NÖ): In den frühen Morgenstunden des 20. Jänner 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau zu einer Fahrzeugbergung gerufen. An der Einsatzstelle eingetroffen, waren bereits der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort.

Der Fahrzeuglenker wurde von den Rettungssanitätern des Roten Kreuz Bad Vöslau versorgt und einem Krankenhaus zugeführt. Er kam wegen eines medizinischen Notfalles während der Fahrt von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun. Laut der Einsatzkräfte vor Ort, blieb trotz des erhöhten Verkehrsaufkommens am Montagmorgen, lange Zeit kein nachfolgender Fahrzeuglenker stehen, um dem Verletzten zu helfen.

„Das Unfallfahrzeug wurde von uns mit einer Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen und anschließend gesichert auf einem Parkplatz abgestellt”, schildert der Feuerwehreinsatzleiter Philipp Michalek. Nach gut einer dreiviertel Stunde konnte dieser Einsatz beendet werden und die beiden Gruppenfahrzeug wieder einrücken.

Freiw. Feuerwehr Bad Vöslau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.