Bayern: 6-fach Personenrettung bei Küchenbrand in Augsburg

AUGSBURG (BAYERN): Gegen 11:15 Uhr des 18. Februar 2020 wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg durch mehrere Anrufer in die Hardenbergstraße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem 1.OG, dichter Brandrauch drang aus mehreren Fenstern.

Das Treppenhaus war durch den hochgiftigen Brandrauch nicht mehr begehbar. Mehrere Personen konnten nicht mehr ihre Wohnungen verlassen und machten sich bei den Einsatzkräften bemerkbar. Insgesamt konnten sechs Personen, darunter ein Kind, über die Drehleiter gerettet werden. In Summe wurden neun Personen und drei Hunde in Sicherheit gebracht. Die Personen wurden von den Notärzten untersucht. Mind. 2 Personen kamen ins Krankenhaus. Alle Hausbewohner wurden im Großraumrettungswagen betreut.

Der Brand konnte mit zwei C-Druckluftschaumrohren schnell gelöscht werden. Alle Wohnungen im Wohnhaus wurden auf Rauchgasrückstände untersucht. Das Haus wurde mit mehreren Hochleistungslüfter entraucht.

Der Schaden durch Feuer und Rauch wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. 30 Feuerwehrleute standen mit 11 Fahrzeugen im Einsatz.
Die Brunnenstraße war für ca. 90 min gesperrt. Viele Schülerinnen und Schüler mussten von ihrem gewohnten Schulweg abweichen, was für die kleinen Grundschüler teilweise sehr aufregend war.

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.