Oö: Vier Verletzte bei schwerem Pkw-Kollision in St. Marienkirchen am Hausruck

ST. MARIENKIRCHEN AM HAUSRUCK (OÖ): Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Samstagabend, 22. Februar 2020, auf der Geiersberger Straße im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen am Hausruck (Bezirk Ried im Innkreis) ereignet.

Im Bereich der Kreuzung der Geiersberger Straße mit dem Güterweg Pilgersham und Unering, im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen am Hausruck kam es zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Eines der Unfallfahrzeuge hat sich daraufhin überschlagen und kam am Dach liegend zum Stillstand.

Die Insassen der Fahrzeuge waren entgegen erster Meldungen zum Glück nicht im Fahrzeug eingeklemmt oder eingeschlossen. In einem der Fahrzeuge befanden sich drei Personen und ein Hund, im zweiten Unfallfahrzeug eine Person. Insgesamt wurden bei dem Unfall vier Personen verletzt. Vier Feuerwehren, der Rettungsdienst sowie der Notarzthubschrauber Christophorus Europa 3, der sich gerade während eines Rückfluges in der Nähe befunden hatte, sowie die Polizei standen im Einsatz. Drei Personen wurden nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried eingeliefert.

Die Geiersberger Straße war rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.