Oö: Bei starkem Schneefall kettenlos mit Lkw am Pyhrnpass … → Feuerwehreinsatz

SPITAL AM PYHRN (OÖ): Ein Lkw-Fahrer wollte am frühen Abend des 26. Februar 2020 vermutlich die Maut der Autobahn umfahren und nahm die Route über den Pyhrnpass. Bei starken Schneefall beim Anstieg nach der Bachreithkehre kam der Lkw ohne Schneeketten schließlich zum Stillstand und hing in der Leitplanke.

Die Feuerwehren Pyhrn und Spital am Pyhrn mussten den Pyhrnpass während der Bergung sperren lassen, da mehrmals mit der Seilwinde eingeschert werden musste,  um das Fahrzeugg zurück auf die Straße zu bekommen.

Während der Bergung wurde die Unfallstelle großräumig ausgeleuchtet und abgesichert. Den Auftrag, seine Schneeketten zu montieren, ignorierte der Fahrer und behauptete keine mitzuhaben. Nach einem Anruf bei seinem Chef fand der Fahrer zumindest eine passende Kette, die er aber nicht auflegen konnte. Beim Kettenauflegen wurde das Fahrzeug immer noch mit der Seilwinde gesichert und dann richtig draufgezogen.

Mit einer montierten Kette und dem verständigtem Schneepflug, der  die Straße freiräumte und einsalzte, wurde der Lkw dann gerade gezogen. Mithilfe der Abschleppstange und dem Rüstlöschfahrzeug Spital am Pyhrn wurde er dann auf die leichte Anhöhe geschleppt, wo er seine Fahrt fortsetzen konnte.

Der Lkw-Fahrer bekam eine Anzeige von der Polizei bei der Bezirkshauptmannschaft. Im Einsatz standen die Feuerwehren Pyhrn (Steiermark) und Spital am Pyhrn in Summe mit 6 Fahrzeugen und 36 Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.