Stmk: Verpuffung durch Gasofen in Leoben

LEOBEN (STMK):  Am 8. März 2020 alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben um 16:32 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „B05-Zimmer“ zu einem Wohnungsbrand im 1. Stock in der Proleberstraße. 

Noch während der Anfahrt konnte die Bereichsfunkleitstelle den Einsatzkräften die Information übermitteln, dass in der betroffenen Wohnung keine Person anwesend ist und dass das Haus bereits geräumt sei. Bei der Erkundung durch die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellten diese fest, dass es nach einer Verpuffung an einem einzelnen mit Gas betriebenen Ofen zu einem Brand gekommen war. Dieser konnte rasch mit einem tragbaren Feuerlöscher abgelöscht werden.

Außerdem wurde eine verletzte Person im Freien vorgefunden. Diese wurde vom Roten Kreuz vor Ort erstversorgt und im Anschluss in das Krankenhaus eingeliefert.  Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Polizei. Nach Abschluss aller notwendigen Maßnahmen rückten die Feuerwehren um 17:30 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Eingesetzte Kräfte:
FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß
Polizei, Brandermittler
Rotes Kreuz
Stadtwerke Leoben Gasversorgung

Freiw. Feuerwehr Leoben-Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.