Bayern: Gasaustritt aus Fahrzeug in Tiefgarage in Ingolstadt

INGOLSTADT (BAYERN): Vermutlich ein technischer Defekt an einem mit flüssiggasbetriebenen Fahrzeug führte am 12. März 2020 zur Alarmierung von Feuerwehr- und Rettungskräften. Ein junger Mann bemerkte Gasgeruch und ein Ausströmgeräusch an seinem Fahrzeug.

Ein Trupp mit Atemschutz- und Gasmessgerät kontrollierte das Fahrzeug und stellte die Gasversorgung im Wagen ab. Neben einer Absicherung des Brandschutzes wurden auch die drei Häuser oberhalb der Tiefgarage vorsorglich geräumt. Mit drei transportablen und einem Großlüfter von der Audi Werkfeuerwehr wurde das noch in der Tiefgarage befindliche Gas ins Freie gedrückt. Nachdem keine gefährliche Konzentration mehr im Gebäude war, konnte der Einsatz gegen 16:30 Uhr beendet werden und alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.
Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte, Haunstadt, Stützpunkt Südwest und Langenbruck mit einem Spezialanhänger am Einsatz beteiligt.

Berufsfeuerwehr Ingolstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.