D: Polizei Hamburg → Verkehrserziehung während der Krise als Podcast

HAMBURG (DEUTSCHLAND): Aufgrund der Corona-Situation müssen Kinder zurzeit zu Hause bleiben, weil Schulen und Kita-Einrichtungen geschlossen sind. Somit erfolgt auch keine Verkehrserziehung durch Verkehrslehrerinnen und -lehrer der Hamburger Polizei. Die Beamten beschreiten deshalb einen ganz neuen Weg.

Am Freitag, 27. März 2020, startet der neue Service der Verkehrsdirektion der Hamburger Polizei: Verkehrserziehung, Wissenswertes, Geschichten und Informationen über die Polizei Hamburg stehen zukünftig zweimal die Woche als Podcast zum Anhören im Internet zur Verfügung.

Unter dem Motto “Lachen und Lernen mit dem Verkehrskasper der Hamburger Polizei” vermitteln Polizistinnen und Polizisten Themen aus dem Bereich der Verkehrserziehung sowie richtige Verhaltensweisen im Straßenverkehr. Die jungen Zuhörer erfahren alles Wichtige rund um das Überqueren der Fahrbahn, das Verhalten an Ampeln, über den “toten Winkel”, den Fahrradführerschein und vieles mehr.

Die Handpuppenspieler der Verkehrsdirektion arbeiten täglich an neuen Inhalten zum Anhören. Geplant ist, bis auf Weiteres dienstags und freitags neue Folgen zu veröffentlichen.

Eine Episode ist rund zehn Minuten lang und für Kinder ab vier Jahren geeignet. Den Verkehrserziehungs- und Informationspodcast der Hamburger Polizei gibt es unter www.polizei.hamburg und https://soundcloud.com/polizeihamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.