Nö: FF Kleinhöflein unterstützt “Stayathome”-Kampagne

KLEINHÖFLEIN (NÖ): Zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus sollten die Menschen möglichst daheim bleiben. Die „Stay at Home Challenge“ ruft dazu auf. Die Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein wurde von ihrer Partnerfeuerwehr Klein-Krotzenburg in Deutschland dafür nominiert und nahm die Challenge selbstverständlich an. 

Binnen weniger Stunden wurden von den Mitgliedern Fotos gemacht und zu einem großen Appell an die Bevölkerung zusammengefügt. Das Motto: Wir bleiben daheim um für dich einsatzbereit zu sein!

Tatsächlich finden seit dem Ausbruch der Krise keine Veranstaltungen der Feuerwehr, nicht einmal mehr Übungen und Schulungen, statt um die Ansteckungsgefahr unter den Mitgliedern, die zu einem Verlust der Einsatzbereitschaft führen könnte,  zu minimieren.

Auch  Zusammenkünfte im Feuerwehrhaus sind nicht mehr gestattet. „Wir sind in den letzten Jahren durch den Zubau zu unserem Feuerwehrhaus als Kameraden so zusammengeschweißt worden, dass es wirklich schwer fällt, uns nicht mehr zu treffen. Hoffentlich hat das bald ein Ende und dafür kann und muss jeder von uns einen Beitrag leisten. Die Challenge ist ein wichtiger Appell dafür und deshalb war die Teilnahme für uns selbstverständlich“, so Kommandant Robert Lehr.

FF Kleinhöflein (Facebook-Seite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.