D: Präsentation Scania HLF 20 der Feuerwehr Paderborn

PADERBORN (DEUTSCHLAND): “Was bereits vor 145 Jahren in der Feuerwehr Paderborn galt, ist gerade heuter aktueller denn je. Aus den Ideen, Anregungen und Visionen der Kolleginnen und Kollegen ist ab September 2018 dieses Hifeleistungslöschgruppenfahrzeug entstanden” → so die Einleitung der Feuerwehr Paderborn zur Vorstellung ihres HLF 20.

Die Beschreibung stammt von der Webseite der Feuerwehr Paderborn, wo Sie übrigens das Fahrzeug zum Basteln herunterladen können.

Fahrgestell

SCANIA P410

  • Zylinder: 6
  • Hubraum: 13dm³ Leistung: 301KW/410PS
  • Abgasklasse: EURO6
  • Radstand: 4.250mm
  • Antriebsformel: 4×4
  • Federung: Blattfederung VA / Blattfederung HA
  • Zulässige Gesamtmasse: 18.000kg
  • Getriebe: Vollautomatisches Wandlergetriebe
  • Verstärkter Luftkompressor (für Betrieb Rettungspneumatik)

Aufbau (Auszug)

  • Fa. ROSENBAUER Deutschland GmbH
  • Besatzung: 1/6
  • Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-3000 (10bar Nenndruck, 3000l/min)
  • Löschwassertank: 2.000 Liter
  • Schaumtank: 120 Liter
  • Schaumdosiersystem: Fa. LEADER GmbH, LeaderMIX
  • Leiterabsenkung 3-teilige Schiebeleiter elektromechanisch
  • Lichtmast, pneumatisch, Lichtleistung 57.600lm, Kamerasystem (4K)
  • Schnellangriffs-Leitungsroller Strom, 230V/400V, 30m
  • Schnellangriffs-Leitungsroller Druckluft, 10bar, 20m (vorgerüstet mit Steuerorgan für Betrieb Rettungspneumatik)
  • Seitenabbiegeassistent mit Kamera und Personenerkennung
  • 360°-(HD)Kamerasystem mit Datenrecorder (Unfallbeweissicherung)
  • Unfalldatenspeicher (ergänzt um GPS-System)
  • Intercom-Sprechanlage für Kommunikation zwischen Mannschaft und Fahrzeugführer
  • Kamerasystem zur Anzeige Mannschaftsraum für Fahrzeugführer
  • GPS-Flottenmanagement (Navigation und Einsatzinformation)
  • Hydraulische Zugwinde, 70kN, 60m Seillänge
  • Mannschaftsraum zertifiziert nach ECE R29/3 (Crashsicherheit)
  • 5 integrierte Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • Mannschaftsraum klimatisiert und beheizt (Standklima- und Heizungsanlage)
  • Kühlschublade für Getränke

Beladung (Auszug und Besonderheiten)

  • Rettungshydraulik (Rettungsschere + Rettungsspreizer) Fa. WEBER Hydraulik GmbH, eForce3 (Akku) zzgl. 2 mobile hydraulische
  • Akkupumpen für Rettungszylinder
  • Rettungspneumatik Fa. PARATECH INC., Hebekissensatz und Multiforce-Rettungsgerät
  • Abstützsystem Fa. PARATECH INC
  • Akkulüfter Fa. ALPINA Technologie GmbH
  • Sprungpolster SP16
  • Mobiler Wasserwerfer, Fa. LEADER GmbH, Partner 2, 2000l/min
  • Kleinlöschgerät, Fa. SION-Gerätetechnik GmbH, Hydrofix
  • 2 Wärmebildkameras (FLIR K55 und BULLAD QXT)
  • Werkzeugschrank, Fa. SORTIMO International GmbH
  • Mobiler Stromerzeuger, Fa. Metallwarenfabrik Gemmingen GmbH, EISEMANN, BSKA 9 EV Silent
  • 2 mobile LED-Scheinwerfer, 230V, Fa. SETOLITE Lichttechnik GmbH, ALDEBARAN RAPTOR Pro, je 23.500lm
  • 2 mobile LED-Scheinwerfer, Akku, Fa. TEKSAM GmbH, TEKLITE PLU, je 4.320lm
  • Mobile Sichtschutzwand 7,20m x 1,80m
  • Tablett-PC (APPLE IPad)
  • Umfangreiche medizinische Ausrüstung, u.a. automatisierter externer Defibrillator (AED)
  • Schlauchhaspel
  • Verkehrsleithaspel (Verkehrsleitkegel, Faltsignale, diverse LED-Verkehrswarngeräte)

    Farbgebung und Folierung nach neuem Design- und Sicherheitskonzept der Feuerwehr Paderborn, durch Fa. DESIGN112 GmbH

Projekt

  • Planungsbeginn September 2018
  • Bedarfsanalyse nach technischen und einsatztaktischen Vorgaben, anschließend (Online-)Mitarbeiterbefragung
  • Umfangreiche Marktanalyse
  • EU-weite öffentliche Ausschreibung
  • Auftragsvergabe an die Fa. ROSENBAUER Deutschland GmbH am 11.06.2019 als Generalunternehmer für Fahrgestell und Aufbau (ohne Beladung)
  • Intensive Projektbegleitung des Auftragnehmers aufgrund Komplexität und besonderer Anforderungen
  • Auslieferung Vorserienfahrzeug am 06.02.2020
  • 4 Wochen Praxistest und Erprobung, anschließend Nachbesserung und Serienfreigabe für zwei weitere baugleiche Fahrzeuge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.