Bayern: Großer Papierschredder brennt in Regensburger Recyclingbetrieb

REGENSBURG (BAYERN): Am 8. April 2020 lief gegen 19:39 Uhr ein Alarm einer automatischen Brandmeldeanlage eines Recyclingbetriebs im Osten der Stadt in der Integrierten Leitstelle Regensburg auf. Entsprechend der Meldung rückte umgehend der Löschzug der Berufsfeuerwehr aus.

Der ersteintreffende Einsatzführungsdienst wurde vom Betriebspersonal in Empfang genommen und über ein Feuer in einem Einfülltrichter eines großen Papierschredders informiert. Aus dem Trichter drang dichter Rauch und es waren mannshohe offene Flammen zu sehen. Zügig wurde ein Löschangriff in Stellung gebracht und mittels zweier Strahlrohre das Feuer bekämpft.

Hierzu musste ein Trupp unter Atemschutz in den Trichter einsteigen. Bereits nach wenigen Minuten zeigten die eingeleiteten Löschmaßnahmen erste Wirkung.

Nach dem keine offenen Flammen mehr zu sehen waren, wurde der etwa 10 Kubikmeter große Einfülltrichter ausgeräumt und der Inhalt nochmals gründlich abgelöscht. Hierbei wurden die Kräfte der Feuerwehr durch Mitarbeiter der Firma und den betriebseigenen Bagger unterstützt.

Nach knappen zwei Stunden konnte endgültig die Meldung „Feuer aus“ gegeben werden.  Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr war eine Streife der Polizei im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.