Oö: Sattelzug kracht auf der Westautobahn gegen eine Unterführung

SANKT FLORIAN (OÖ): Ein Sattelzug ist Donnerstagnachmittag, den 23. April 2020, auf der Westautobahn bei St. Florian (Bezirk Linz-Land) gegen das Tragwerk einer Überführung über die Autobahn gekracht.

Der Lkw-Unfall ereignete sich auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien im Gemeindegebiet von St. Florian. Aus bisher unbekannten Gründen ist der Lkw-Lenker mit seinem Schwerfahrzeug von der Autobahn abgekommen und hat den Pfeiler einer Autobahnüberführung touchiert.

Dabei riss der Lkw seitlich nahezu über die ganze Länge auf. Die Feuerwehren wurden zur Rettung einer eingeklemmten Person alarmiert. Der Lenker war aber zum Glück nicht eingeklemmt und offenbar nur leicht verletzt. Einen Transport ins Krankenhaus verweigerte der Fahrer.

Die Feuerwehr führte gemeinsam mit dem Streckendienst der ASFINAG die Aufräumarbeiten durch. Ein Lkw-Bergeunternehmen wurde angefordert.
Die Westautobahn war in Fahrtrichtung Wien rund zwei Stunden nur eingeschränkt befahrbar. Es bildete sich ein rund vier Kilometer langer Stau vor der Unfallstelle.

laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.