D: Feuerwehr befreit Hund aus Dachsbau

DORTMUND (DEUTSCHLAND): Gegen 20:45 Uhr des 24. April 2020 wurde die Feuerwehr alarmiert, um einen Hund aus einem Dachsbau zu retten.

Als die Feuerwehrkräfte eintrafen, wurden sie bereits von der besorgten Hundehalterin erwartet. Sie erklärte, dass ihr 4-jähriger Jack Russel Terrier in einem Dachsbau gefangen sei. Der Hund konnte sich aus seiner misslichen Lage nicht mehr eigenständig befreien. Die Feuerwehrkräfte konnten den Hund durch Freigraben zügig aus dem circa 1,5-Meter tiefen Bau befreien und an die glückliche Hundehalterin übergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.