Stmk: Person unter Baum → ein Toter bei Forstunfall in Thörl

THÖRL (STMK): “Forstunfall – Person unter Baum” so lautete der Einsatzbefehl für die Freiwilligen Feuerwehren Thörl und Kapfenberg/Stadt am Samstag, den 2. Mai 2020, von der Landesleitzentrale. Sofort nach der Alarmierung rückte man zur Unfallstelle Richtung Strohsitz aus.

Dort eingetroffen, stieg man über ein sehr unwegsames Gelände zum verunfallten Forstarbeiter vor. Leider kam für das Unfallopfer jede Hilfe zu spät, der mitalarmierte Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Um das Opfer im abschüssigen Gelände bergen zu können, musste von den Kameraden der Bergrettung Thörl ein Seilweg hergestellt werden.

Anschließend wurde der verunfallte Forstarbeiter mittels Korbtrage auf eine Forststraße getragen und danach der Bestattung übergeben. Nach rund 2,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Für die Freiwillige Feuerwehr Thörl standen drei Fahrzeuge sowie 18 Kameraden im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Thörl

Meldung der Polizei

Ein 47-jähriger Forstarbeiter wurde Samstagnachmittag, 2. Mai 2020, von einem Baum getroffen und erlitt tödliche Verletzungen.Drei im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld wohnhafte Forstarbeiter aus Rumänien waren in einem steilen Waldgelände mit dem Aufarbeiten eines Windbruchs beschäftigt.

Einer von ihnen, ein 47-Jähriger, war alleine mit dem Freischneiden der verkeilten und verspannten Baumstämme beschäftigt als sich gegen 14:45 Uhr offenbar ein Buchenstamm löste und den Arbeiter im Bereich des Oberkörpers traf. Als sich ein Kollege wieder zum 47-Jährigen begab, sah er diesen unter dem Baumstamm liegen. Wiederbelebungsversuche verliefen negativ. Der verständigte Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Die Bergung des Leichnams gestaltete sich aufgrund des steilen Geländes äußerst schwierig. Fremdverschulden konnte nicht ermittelt werden.

Aktuelle Polizeimeldungen hier auf Fireworld.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.