Oö: Zivilschutz-SMS sorgt für erfolgreiches Ende einer Suchaktion

VORDERWEISSENBACH (OÖ): Am 9. Mai 2020 nahm in Vorderweißenbach eine Suchaktion nach einer  demenzkranken Frau ein erfolgreiches Ende. Die Suche nach ihr entwickelte sich zu einem Großeinsatz, bei dem neben der Polizei auch die Feuerwehr, Rotes Kreuz samt Suchhundestaffel sowie die Rettungshundebrigade beteiligt waren.

Auch über die sogenannte Zivilschutz-SMS wurde um Unterstützung aus der Bevölkerung gebeten. Durch zahlreiche Hinweise konnte das Suchgebiet somit eingeschränkt werden. Nach kurzer Zeit der Suche konnte die vermisste Frau von ihrem Sohn unverletzt gefunden werden.  Um bei der Einsatz-Nachbesprechung den nötigen Mindestabstand einhalten zu können, fand diese am Sportplatz in Vorderweißenbach statt.

Hierbei bedankten sich die Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Ing. Johannes Enzenhofer, Einsatzleiter der Feuerwehr HBI Manfred Lummerstorfer sowie Einsatzleiter des Roten Kreuzes Stefan Schipke für die hervorragende Zusammenarbeit. Auch Bürgermeister Leopold Gartner sprach den Helfern seine Wertschätzung aus.

Insgesamt waren knapp 100 Feuerwehrkräfte der Feuerwehren Altenschlag, Helfenberg, Amesschlag/L., Bad Leonfelden, Bernhardschlag, Piberschlag, Schönegg, Traberg und Vorderweißenbach im Einsatz.

Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.