Wien: Schwimmendes Restaurant auf Donau-Insel in Flammen aufgegangen

WIEN: Spektakulärer Brand am Vormittag des 20. Mai 2020 auf der Donau-Insel in Wien. Ein schwimmendes Lokal der sogenannten “Sunken City” ist in Flammen aufgegangen. Das Restaurant Sansibar ist in der Folge eingestürzt.

Infos der Berufsfeuerwehr Wien

Die Wiener Berufsfeuerwehr ist kurz nach 9 Uhr des 20. Mai 2020 zu einem Einsatz zur „Sunken City“ auf die Donauinsel bei der Reichsbrücke ausgerückt. Ein Lokal auf einer schwimmenden Plattform auf der Neuen Donau war in Brand geraten. Die Rauchsäule war von weiten Teilen der Stadt aus zu sehen.

Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Zeitweise waren 15 Fahrzeuge, ein Boot und insgesamt 70 Feuerwehrleute im Einsatz. Das Holzgebäude war nicht mehr zu retten. Während des Einsatzes war die Reichsbrücke für den Verkehr gesperrt. Zum Zeitpunkt des Brandes war das Lokal leer, trotz des erheblichen Sachschadens gab es keine Verletzten.

Videos vom Brand

Brand auf Restaurant-Schiff Wiener Donauinsel

Ein Restaurant-Schiff an der Wiener Donauinsel steht im Vollbrand. Die Feuerwehr ist derzeit im Einsatz. Genauere Informationen zur Brandursache oder möglichen Verletzten gibt es noch keine.

Gepostet von Hitradio Ö3 am Mittwoch, 20. Mai 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.