Oö: Feuerwehr bringt jungen Turmfalken wieder auf den richtigen Weg

TRAUN (OÖ): Ein junger Turmfalke wurde am Sonntagmorgen, 31. Mai 2020, von einem Läufer aufgefunden. Der Jungvogel saß mittens auf einem Weg nahe der Fa. Gabler in St. Martin und wollte sich auch nicht wegbewegen.

Da in unmittelbarer Umgebung auch kein mögliches Gebäude mit einem Turmfalkennest ersichtlich war und sich der Falke mittig auf einem vielpassierten Weg befand, wurde die Feuerwehr zur Sicherheit hinzugezogen, die den gefiederten Ausreißer behutsam ins Linzer Tierheim brachte. Dort wird er von einem Wildtierexperten gecheckt und anschließend ehestens wieder an seinen Ursprungsort ausgewildert.

Laut Auskunft der Experten kann es durchaus vorkommen, dass die Jungtiere bei ihren ersten Ausflügen etwas vom Weg abkommen und dann von den Eltern wieder „abgeholt werden“. Um jedoch eine Verletzung auszuschließen, erfolgt der Gesundheitscheck im Tierheim. Das im Falle von unverletzten Turmfalken empfohlene Zurücklassen bzw. Wiederaussetzen wird daher einem Spezialisten überlassen.

Freiw. Feuerwehr Traun

Ein Gedanke zu „Oö: Feuerwehr bringt jungen Turmfalken wieder auf den richtigen Weg

  • 1. Juli 2020 um 23:56
    Permalink

    Tiere sind wichtig für uns Menschen, sei es als Nutztier oder als lieb gewonnenes Haustier.

    Es ist nur immer wieder traurig, wenn sich die Beziehung zwischen beiden löst.
    Die Tierheime haben viel Arbeit, aber auch viele freiwillige und ehrenamtliche Unterstützer,
    die den Tieren ein Leben ermöglichen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.