D: Feuerwehr rettet drei junge Turmfalken

LEHRTE (DEUTSCHLAND): Im Lehrter Ortsteil Sievershausen bemerkten Bürger am Samstag, dem 6. Juni 2020, gegen 17:00 Uhr drei junge Turmfalken in einem Gebüsch im Bereich des Schmiedewegs. Das Nest kam offensichtlich aus rund 6 Meter zu Fall, samt der jungen Turmfalken, die nun in Bodennähe Schutz im Gebüsch suchten.

Die aufmerksamen Bürger zögerten nicht und riefen die Feuerwehr. Die Leitstelle alarmierte daraufhin umgehend die Fachgruppe “Tierrettung” der Ortsfeuerwehr Röddensen. Somit rückten drei ehrenamtliche Einsatzkräfte an und übernahmen die Rettung der “notgelandeten” Jungvögel. Vor Ort eingetroffen wurde zunächst genau beobachtet inwieweit die Jungtiere in der Fundsituation tatsächlich Hilfebedürftig sind und somit abgewägt, ob hier ein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich ist. Die Jungvögel befanden sich jedoch augenscheinlich in einem stark geschwächten Zustand, sodass diese aus dem Gebüsch gerettet und in einer Transportbox fachgerecht zur weiteren Versorgung in die Tierärztliche Hochschule nach Hannover gebracht wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.