D: Einsatzboot der Wasserschutzpolizei gekentert

SAARBRÜCKEN / STADTBREDIMUS (DEUTSCHLAND / LUXEMBURG): Am Vormittag des 25. Juni 2020 wurde die Wasserschutzpolizei des Landespolizeipräsidiums Saarland über eines ihrer Boote, dass mit schwerer Schlagseite im Bereich der Schleuse Stadtbredimus (LU) in der Mosel liegt, informiert.

Nach der ersten Inaugenscheinnahme durch Beamte der Wasserschutzpolizei besteht die Vermutung, dass durch eine defekte Dichtung im Motorenbereich unterhalb der Wasserlinie, Wasser in das Boot eindrang und zum Kentern brachte. Der entstandene Gesamtschaden des Bootes kann erst nach einer eingehenden Begutachtung an Land erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.