Stmk: Abgängiger Pensionist in Graz aus steilem Bachbett gerettet

GRAZ (STMK): Ein seit mehreren Stunden abgängiger Pensionist konnte am Nachmittag des 10. Juli 2020 von der Berufsfeuerwehr Graz gerettet werden.

Der Pensionist aus dem Bezirk Graz Umgebung verirrte sich im Bereich der Einödstraße (Bezirk Wetzelsdorf) in einem steilen Bachbett, in dem er mit Verletzungen unbestimmten Grades unter einem Baum liegenblieb. Seine Hilferufe wurden von Anrainern gehört, diese verständigten umgehend die Einsatzkräfte. Der Verunfallte wurde vom ÖRK erstversorgt und anschließend von den Höhenrettern der Berufsfeuerwehr Graz über eine 10m hohe Böschung aufgeseilt. Einsatzleiter Oberbrandrat Ing. Dieter Pilat: „Zum Glück wurden die Hilferufe der verunglückten Person rasch gehört, so konnte er in kurzer Zeit gefunden und gerettet werden.“ Die Grazer Berufsfeuerwehr stand mit 3 Fahrzeugen und 12 Mann neben dem ÖRK Graz und der Bundespolizei eine Stunde im Einsatz.

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.