D: Feldbrand in Xanten → erster Einsatz fürs neue TLF-4000-Logistik

XANTEN (DEUTSCHLAND): Mit dem Stichwort “Gras- und Strohbrand” wurden die Löschzüge Xanten-Nord und Xanten-Mitte am 21. Juli 2020 zur Appeldorner Straße in Xanten-Vynen gerufen. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung erkennbar.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein Feld entzündet hatte, auf dem aktuell Erntearbeiten stattfanden. Das Feuer drohte auf ein angrenzendes Wohngrundstück überzugreifen. Durch den gezielten und schnellen Einsatz von mehreren C-Rohren (max. 100 L/Min.) konnte das Feuer schnell abgelöscht und ein Übergreifen auf weitere Bereiche verhindert werden. Parallel zum Löschangriff wurden die landwirtschaftlichen Fahrzeuge auf etwaige Beschädigungen oder Schwelbrände überprüft. Hier konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden.

Bei den Nachlöscharbeiten konnte das neu beschaffte TLF 4000 L (Tanklöschfahrzeug mit 4000 Liter fassendem Wassertank) erstmals eingesetzt werden (Bericht auf Fireworld.at). Durch eine am Fahrzeug angebrachte Vorrichtung konnte der Brandbereich während der Fahrt gewässert werden, sodass einer Wiederentzündung vorgebeugt wurde. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.