Nö: Bewusstlosen Lkw-Lenker Dank Ortung gefunden und von Feuerwehr aus Kabine gerettet

GRAFENWÖRTH (NÖ): Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde die Feuerwehr Grafenwörth am Morgen des 11. August 2020 in den Gewerbepark gerufen. Als sich der Lenker eines tschechischen Unternehmens nicht mehr in der Firma meldete, ortete diese den Lkw und bat die österreichische Polizei darum Nachschau zu halten.

Die Beamten der Polizei Grafenwörth fanden den Lenker bewusstlos am Steuer seines Fahrzeuges vor und verständigten den Rettungsnotruf. Vor Ort stellten die Sanitäter rasch fest, dass die Menschenrettung aus dem Lkw mehr Gerät und Manpower benötigt, weshalb die Feuerwehr Grafenwörth alarmiert wurde. Während der Notarzt den Patienten im Fahrzeug bestmöglich versorgte, sicherte die Feuerwehr Grafenwörth die Einsatzstelle und sperrte eine Verkehrsfläche für die Landung des Notarzthubschraubers.

Parallel baute eine Mannschaft die LKW-Rettungsplattform auf, welche eine Rettung aus hochgelegenen Fahrzeugen enorm vereinfacht. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst wurde der Patient auf eine Schaufeltrage umgeladen und in einen sicheren Bereich gebracht. Dort wurde sogleich mit der Reanimation begonnen, die ebenfalls von der Feuerwehr unterstützt wurde. Anschließend wurde der Patient mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen und die Feuerwehr Grafenwörth konnte wieder einrücken.

Freiw. Feuerwehr Grafenwörth

Ein Gedanke zu „Nö: Bewusstlosen Lkw-Lenker Dank Ortung gefunden und von Feuerwehr aus Kabine gerettet

  • 11. August 2020 um 21:56
    Permalink

    Gute Besserung an den LKW-Fahrer!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.