D: 10 m hohe Flammen bei brennendem Holzhaufen in Altensteig

ALTENSTEIG (DEUTSCHLAND): Nach dem Brand eines Holz- und Reisighaufens am Donnerstag, 27. August 2020, bei Altensteig-Wart, ermitteln die Beamten des zuständigen Polizeipostens nun wegen des Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung.

Das Feuer hatte sich gegen 14:30 Uhr im Bereich eines Parkplatzes entzündet, der sich an der Landesstraße 348 zwischen Berneck und Wart ungefähr auf halber Strecke befindet. Durch den Brand, aus dem etwa zehn Meter hohe Flammen schlugen, wurden drei in der Nähe befindliche Bäume angesengt. Es entstand Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Brandursache ist noch Gegenstand der Ermittlungen, wobei die Möglichkeit besteht, dass eine unbedacht weggeworfene Zigarettenkippe das Feuer hervorgerufen haben könnte. Die Freiwillige Feuerwehr Altensteig war für die Löscharbeiten mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.