Oö: Leitschiene bohrt sich bei Unfall in Kremsmünster in Beifahrerseite

KREMSMÜNSTER (OÖ): Am 8. September 2020 wurde die Freiw. Feuerwehr Kremsmünster um 03:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Schlierbacher-Landesstraße alarmiert. Ein Fahrer war mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen und fuhr auf eine Leitschiene auf.

In Folge überschlug sich das Fahrzeug und blieb am Dach liegen. Der Fahrer hatte dabei großes Glück, da sich ein Teil der Leitschiene durch die Beifahrerseite bohrte.

Der Lenker blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich auf den Lotsendienst, das Binden ausgelaufener Flüssigkeiten und das Aufstellen des Fahrzeuges.

Das Auto wurde durch einen Abschleppdienst abtransportiert

Freiw. Feuerwehr Kremsmünster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.