Sri Lanka: Wieder Feuer auf und Kraftstoff-Verlust von mit 2 Mio. Barrel Öl-Tankschiff

SRI LANKA: Auf einem vor der Küste Sri Lankas liegenden Öltanker ist erneut ein Feuer ausgebrochen. Einsatzkräfte auf anderen Schiffen und in Hubschraubern bekämpften am Dienstag die Flammen, teilte die Marine mit. Die «New Diamond» transportiert fast zwei Millionen Barrel Rohöl und sri-lankische Regierungsmitarbeiter haben vor schweren Umweltschäden gewarnt, sollte das Öl ausfließen oder der Tanker explodieren.

Etwa einen Kilometer von dem Schiff entfernt wurde laut Marine «ein Dieselfleck» im Ozean entdeckt. Dabei handle es sich vermutlich um Kraftstoff des Schiffs, teilten die Seestreitkräfte mit. Es hat etwa 1700 Tonnen Diesel geladen, um seine Motoren zu betreiben. Ein Flugzeug der indischen Küstenwache habe den Fleck mit einer Chemikalie besprüht, um den Schaden an der Meeresumwelt zu minimieren, berichtete die Marine. Marinesprecher Indika de Silva sagte, das Feuer sei am Montagabend, 7. September 2020, ausgebrochen.

Es sei zwar eingedämmt, brenne aber weiterhin. Starke Winde, extreme Temperaturen und Funken hätten es entzündet. Bislang bestehe keine Gefahr, dass Rohöl austrete oder das Feuer die Öltanks erreiche. Das Feuer sei so groß wie ein vorheriger Brand, den Feuerwehrleute am Wochenende gelöscht hatten, sagte de Silva.

Dieser brach laut Marine in einem Motorraum aus, breitete sich aber nicht auf den Lagerbereich aus. Schiffe, Schlepper und Hubschrauber aus Sri Lanka und Indien waren am Dienstag im Einsatz.

Der Tanker liegt laut Marine derzeit etwa 55 Kilometer vor der sri-lankischen Küste. Er war auf dem Weg vom kuwaitischen Mina Al Ahmadi zum indischen Hafen Paradip, wo die staatliche indische Ölgesellschaft eine Raffinerie betreibt.

Sri Lanka Airforce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.