Oö / Nö: 15 Feuerwehrboote trainierten auf der Donau rund um den Hafen Wallsee

MITTERKIRCHEN (OÖ) / WALLSEE (NÖ): Der immer stärker zunehmende Boots- und Schiffsverkehr auf der Donau fordert die Feuerwehren entlang der Wasserstraße. Speziell in den vergangenen Sommermonaten mussten vermehrt Feuerwehren zu Personenrettungen und Bootsbergungen auf der Donau ausrücken.

Um die Einsatzkräfte bestens für den Ernstfall vorzubereiten, veranstaltete das Bezirks-Feuerwehrkommando Perg am 12. September 2020 für alle Feuerwehren mit Wasserfahrzeugen eine Schiffsführer-Weiterbildung auf der Donau. Zahlreiche Feuerwehren folgten der Einladung von Hauptamtswalter Frank-Uwe Mantel und nahmen mit je einer Bootsbesatzung teil. Rund um den Hafen Wallsee wurden am Vormittag verschiedene Anlegemanöver sowie das Aufnehmen von Personen aus dem Wasser und das richtige Ankern geübt.

Im Anschluss machten sich die Bootsbesatzungen der insgesamt 15 verschiedenen Feuerwehrboote auf den Weg nach Grein. Bei der Anlegestelle der Schifffahrtsaufsicht erklärte Hubert Langeder (Schifffahrtsaufsicht Grein & FF Grein) den Teilnehmern die Regelungen für Wasserfahrzeuge im Strudengau, sowie das Ampelsystem zwischen Grein und St. Nikola.

Vor Grein konnten die Schiffsführer noch das Abschleppen von manövrierunfähigen Booten üben. Für alle teilnehmenden Bootsbesatzungen war dies eine lehrreiche und interessante Veranstaltung.

Alle weiteren Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie unter: https://pe.ooelfv.at/aktuelles/beitrag/schiffsfuehrer-weiterbildung-2/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.