Oö: Brennende Trafostation in Marchtrenk sorgt für größeren Stromausfall

MARCHTRENK (OÖ=): Ein Brand in einer Trafostation in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) hat Donnerstagvormittag, 17. September 2020, für einen Einsatz der Feuerwehr sowie einen größeren Stromausfall gesorgt.

Die Einsatzkräfte wurden zu einer Rauchentwicklung aus einem Stromverteiler in der Moserbachstraße in Marchtrenk gerufen. Beim Eintreffen zeigte sich, dass aus einer Trafostation Rauch aufstieg. Die Einsatzkräfte stellten einen Brandschutz her und warteten auf das Eintreffen eines Technikers des Energieversorgungsunternehmens.

Zwischenzeitlich war ein lauter Knall aus der Trafostation wahrnehmbar. Die Techniker nahmen die Station daraufhin vom Netz und verschafften sich Zugang zu den betroffenen Teilen der Trafostation. Ein Lastschalter war stark verschmort. Die Einsatzkräfte der zwei alarmierten Feuerwehren kontrollierten den betroffenen Bereich mittels Wärmebildkamera.

Eine weitere Gefährdung bestand nicht. Techniker sind derzeit dabei, den Schaden zu beheben. Kurzzeitig kam es in Marchtrenk zu einer großflächigen Unterbrechung, beziehungsweise dem Ausfall einer Phase, rund 850 Haushalte im Nahbereich der betroffenen Trafostation waren hingehen längere Zeit ohne Stromversorgung. Die Feuerwehr musste zudem im betroffenen Bereich zu zwei eingeschlossenen Personen in Aufzügen ausrücken.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.