Ktn: Wildwechsel führte zu schwerem Verkehrsunfall in St. Jakob im Rosental

ST. JAKOB IM ROSENTAL (KTN): Ein schwerer Verkehrsunfall sorgte im Gemeindegebiet von St. Jakob im Rosental für einen Einsatz der Feuerwehr. In den späten Abendstunden des Sonntag, 20. September 2020, wurden die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren St. Jakob im Rosental und Maria Elend mittels Sirenenalarm alarmiert.

Plötzlicher Wildwechsel führte zum Unfall

Ein junger Rosental hatte wegen eines plötzlichen Wildwechsels die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und überschlug sich in weiterer Folge auf der Gemeindestraße zwischen Feistritz und der Selkacher Brücke.

Die beiden Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und konnten sich selbst noch aus dem schwerbeschädigten Fahrzeug befreien. Nach einer medizinischen Erstversorgung wurden sie vom Roten Kreuz Villach zur weiteren Kontrolle ins LKH Villach gebracht.

Schwer beschädigtes Unfallfahrzeug

Das Unfallfahrzeug, welches im Uferbereich der Drau zum Stillstand gekommen war, musste mittels Krans eines Abschleppunternehmens geborgen werden. Am Unfallfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Nach dem Abtransport des Fahrzeuges und dem Reinigen der Unfallstelle konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Im Einsatz standen die Feuerwehren St. Jakob und Maria Elend mit 5 Fahrzeugen und 34 Kameradinnen und Kameraden, ein Team des Roten Kreuzes Villach und die Polizeiinspektion St. Jakob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.