Oö: Toter bei Brand in Steinbach am Ziehberg → Gase von Pelletsheizung ausgeströmt

STEINBACH AM ZIEHBERG (OÖ): Am 20. Oktober 2020 gegen 21 Uhr wurde ein 76-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf von seinem Nachbarn leblos in seinem Wohnhaus aufgefunden. Im gesamten Wohnbereich hatten sich Rauchgase ausgebreitet. Fireworld.at hatte hier berichtet.

Grund für die Rauchentwicklung war die Pelletheizung im Keller. Laut Sachverständigen wurde die Anlage offensichtlich jahrelang vernachlässigt. Deshalb konnten die Rauchgase nicht wie vorgesehen über den Kamin abgeleitet werden. Die Abluft die bei der Verbrennung der Pellets entstanden war, verbreitete sich dadurch im Keller und im gesamten Wohnraum. Der Verstorbene wurde am 23. Oktober 2020 in Linz obduziert. Als Todesursache wurde der Erstickungstod durch Einatmen von Rauchgasen festgestellt. Das berichtet die Polizei per 23. Oktober.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.