D: Massiver Kastanienbaum stürzt mitten in der Nacht auf Wohnanlage

GARSTEDT (DEUTSCHLAND): Ein dumpfer Knall dürfte in der Nacht zum Sonntag, den 1. November 2020, viele Anwohner im Bereich der Berliner Allee in Garstedt aus dem Schlaf geschreckt haben. Gegenüber des Einkaufszentrums “Herold Center” war eine massive Kastanie auf ein Wohnhaus gestürzt.

Gegen 3:30 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle Holstein daraufhin die Freiwillige Feuerwehr Garstedt. Als die Einsatzkräfte wenige Minuten später vor Ort eintrafen, bestätigte sich die gemeldete Lage. Der etwa 18 Meter hohe Baum war im Bereich des Wurzeltellers abgebrochen und nach Sturz an einem Mehrfamilienhaus zum liegen gekommen. Dieses wurde dabei im Bereich der Fassade und des Daches beschädigt.

Durch die Feuerwehr wurde daraufhin begonnen, die Kastanie über die Drehleiter mit einer Motorkettensäge abzutragen. Um den Baum gegen ein Wegrutschen zu sichern, kamen dabei sowohl die Winde des Rüstwagens, als auch ein Mehrzweckzug zum Einsatz. Der massive Baum, welcher bis in das dritte Obergeschoss ragend an den Balkons und der Fassade des Gebäudes lehnte, konnte dabei nur Stück für Stück abgetragen werden, so dass sich die Maßnahmen der Feuerwehr über mehrere Stunden hinzogen.

Anwohner versorgten die Einsatzkräfte während des Einsatzes vor Ort mit Getränken, sowie bei Sonnenaufgang mit frischen Brötchen und Kaffee eines Bäckers aus dem gegenüberliegenden Herold Center. Die Freiwillige Feuerwehr Garstedt war mit insgesamt 14 Einsatzkräften im Einsatz. Gegen 9:30 Uhr und somit knapp sechs Stunden nach der Alarmierung konnten die letzten Kräfte wieder einrücken.

Zur Ursache und Schadenhöhe am betroffenen Objekt kann seitens der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.