Erstmals über 6.000 neue Covid-Infektionen in Österreich innerhalb von 24 Stunden (4.11.2020)

ÖSTERREICH: Wie leider zu erwarten war, steigt die Zahl der positiven Testungen in ganz Europa und auch in Österreich weiter an. In den vergangenen 24 Stunden – Stand 15.11 Uhr, 4. November 2020, gab es österreichweit 6.211 Neuinfektionen bei 2.744 Neu-Genesenen. Es wurden seit gestern 29.433 PCR-Testungen eingemeldet. Die Hospitalisierungen gesamt (2.584) sind gestiegen, +153 seit gestern.

Auch bei den darin enthaltenen Intensivbetten ist die Zahl gestiegen, heute sind es 383 (+17 seit gestern, 3. November 2020). Im Vergleich zu vor einer Woche ist die Zahl der Corona-erkrankten Personen in intensivmedizinischer Betreuung um 70% gestiegen.***

Auch die heute aktuell vorgelegte Prognose zeigt, dass sich diese Situation auf dem bestehenden Niveau in den nächsten Tagen nicht bessern wird. Das ist auch nachvollziehbar, da wir immer davon ausgehen müssen, dass sich die positiven Auswirkungen des Lockdowns erst nach 10-14 Tagen in der Statistik niederschlagen werden.

Gesundheitsminister Rudi Anschober: „Es war abzusehen, dass sich der Anstieg von Infektionszahlen fortsetzt. Insbesondere wird sich das vergangene Wochenende noch in einer Steigerung der Infektionszahlen abzeichnen. Das zeigen auch unsere Prognosen. Wir haben sehr strenge Maßnahmen gesetzt, die gestern in Kraft getreten sind. Gesetzte Maßnahmen werden in der Regel mit einer Verzögerung von in etwa 10-14 Tagen sichtbar. Ich hoffe sehr, dass wir es damit schaffen, die Infektionszahlen in Österreich zunächst zu stabilisieren und dann schrittweise wieder abzusenken.“

„Unser wichtigstes Ziel ist, unser Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu schützen. Wir müssen unbedingt verhindern, dass aufgrund der hohen Zahl an COVID-19-Erkrankten auf den Intensivstationen nicht mehr alle Menschen versorgt werden können, die eine solche intensivmedizinische Behandlung brauchen. Ich bin optimistisch, dass uns das gelingt. Wir brauchen jetzt jede und jeden Einzelne/n in Österreich. Verringern Sie bitte ab sofort Ihre Kontakte! Ein Drittel weniger Kontakte halbiert das Infektionsrisiko“

Mit der Evaluierung der Maßnahmen des Lockdowns wird sich auf Ersuchen des Gesundheitsministers die Corona-Kommission regelmäßig begleitend befassen.

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, 4. November 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.