Terroranschlag von Wien: Polizei richtet Hotline- und Info-E-Mail für Mithilfe ein

WIEN: Am 2. November2020 gegen etwa 20:00 Uhr ereignete sich in der Wiener Innenstadt ein Terroranschlag durch vermutlich einen Täter. Durch diesen Anschlag wurden vier Personen getötet und 22 Personen teilweise schwer verletzt.

Die Tatorte befinden sich im Bereich zwischen Bauernmarkt, Seitenstettengasse, Schwedenplatz und Franz Josefs Kai. Der Tatverdächtige konnte von Polizisten der WEGA neun Minuten nach dem ersten Notruf neutralisiert werden. Innerhalb der Landespolizeidirektion Wien wurde ein Sonderermittlungsteam eingerichtet, das vom Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung sowie dem Bundeskriminalamt verstärkt wird.

Die Betroffenheit und Solidarität der Wiener Bevölkerung ist sehr hoch. Viele Bürgerinnen und Bürger können und wollen der Landespolizeidirektion Wien wertvolle Hinweise zu den Tathandlungen geben. Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung Wien hat daher eine Hotline und eine E-Mailadresse eingerichtet, die seit 4. November 2020, 17:00 Uhr, täglich 24 Stunden besetzt ist.

Die Ermittler des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung sind unter der Telefonnummer 01 / 313 10 / 997 4800 sowie unter der E-Mailadresse Lpd-w-lvt-aex@polizei.gv.at erreichbar. Die Landespolizeidirektion Wien ersucht die Bevölkerung, sämtliche Hinweise (auch anonym) zu den Tathandlungen über diese Telefonnummer/E-Mailadresse an die Polizei zu richten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.