Tirol: Autovollbrand in Telfs → Überwachungskamera filmt Brandstiftung

TELFS (TIROL): Am 12. November 2020 um 00.03 Uhr wurde die Polizeiinspektion Telfs über einen Fahrzeugbrand in Telfs, Untermarkterstraße, in Kenntnis gesetzt. Beim Eintreffen der Polizeistreife stand ein in einem Carport abgestellter Pkw bereits in Vollbrand. Kurze Zeit später traf die Freiwillige Feuerwehr Telfs am Vorfallsort ein und begann mit den Löscharbeiten.

Im Zuge der Erstbefragung des Pkw-Besitzers gab dieser an, dass er zur Überwachung des Carports eine Videoüberwachungskamera installiert hatte. Bei der Sichtung des Videomaterials konnten die Beamten feststellen, dass um 23.52 Uhr offensichtlich eine bisher unbekannte Person im Bereich des rechten vorderen Reifen den Brand legte. Weiters wurde den Beamten im Zuge der Erhebungen mitgeteilt, dass sich gegen 23.35 Uhr eine männliche Person auf einem Güterweg nördlich der B 171 von Osten kommend in Richtung der späteren Brandörtlichkeit gegangen sei und sich auffällig verhalten habe.

Nach Abschluss der Ersterhebungen sowie der Durchführung von Brandermittlungsmaßnahmen konnte als Brandursache die Entzündung des rechten vorderen Reifens mit einem bisher unbekannten Brandbeschleunigers festgestellt werden. Unverzüglich eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos. Die Schadenssumme kann derzeit nicht beziffert werden. Weitere Erhebungen werden durch die Polizei Telfs getätigt.

Ob ein möglicher Tatzusammenhang mit KFZ-Bränden am 18.08.2020 und 17.10.2020 in Telfs sowie einem Containerbrand vom 11.11.2020, um 23.20 Uhr in Pfaffenhofen (siehe Punkt 2) besteht, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Beschreibung der Person, welche sich unmittelbar vor dem Brandgeschehen auf einen Güterweg nördlich der B 171 zu Fuß in Richtung Vorfallsort bewegte und sich auffällig verhielt: Männlich, ca. 170 cm groß, mit beiger Hose bekleidet.Um allfällige Zeugenauskünfte an die Polizeiinspektion Telfs wird unter 059133-7126 ersucht.

Im Einsatz standen: FF Telfs mit 25 Einsatzkräften und 4 Einsatzfahrzeugen, 9 Polizeibeamte mit 4 Einsatzfahrzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.